Meilenstein der Corona-Schutzimpfung sorgt für Zuversicht

Januar 20th, 2021

Sehr geehrter Herr Fleischer-/Metzermeister,

die in Deutschland inzwischen (seit 15. 01. 2021) erreichten 1.000.000 (eine Million) Corona-Schutzimpfungen wurden in der Medienlandschaft als „Meilenstein der Corona-Schutzimpfung“ gewürdigt. Zwar habe die Zahl der Corona-Infektionen inzwischen die Schwelle von 2.000.000 (zwei Millionen) Fällen überschritten, doch die ungebrochen große Impfbereitschaft der Einwohner Deutschlands wird in medizinischen Fachkreisen als Basis bzw. als Voraussetzung dafür gesehen, die Ausbreitung des Virus inkl. Mutationen zumindest zu verlangsamen.

Da in Deutschland Medienberichten zufolge „eine unkontrollierte Durchseuchung nicht angestrebt ist“, soll statt dessen zur Bewältigung der COVID-19-Pandemie Herdenimmunität durch Impfung erreicht werden. So hätten Geimpfte laut Heiko Maas (Bundesminister des Auswärtigen) „bevorzugten Zugang für Theater und Restaurants“. Zwar erwarte man demnächst eine „ansteckendere Virus-Mutation“, doch im Sommer gehe man von einer Rückkehr zur Normalität aus.

Bleiben oder werden Sie bitte wieder gesund!

Es grüßt Sie freundlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer-/Metzgerblog-Moderator)

Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer-/Metzger-Branche
Autor des aktuellen Strategie-Buchs „Die Metzger-Bibel“

Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG

Zurück zur Startseite

Die Systemrelevanz von Fleischereien

Januar 11th, 2021

Sehr geehrter Her Fleischer-/Metzgermeister,

es gilt: je älter ein Gewerk ist, je länger es sich Inhaber-Generationen übergreifend am Markt behauptet, umso bedeutsamer oder wichtiger ist es für den Bestand eines Systems. Denn Fakt ist zudem: Je länger sich ein Gewerk oder eine ganze Branche am Markt behauptet, umso mehr Vertrauen genießt es und als umso widerstandsfähiger gilt es gegenüber saison- oder konjunkturbedingten Nachfrage-Schwankungen; und umso wahrscheinlicher ist deshalb auch in Zukunft seine Marktpräsenz.

Und wohl noch nie in der Geschichte Ihrer Fleischerei/Metzgerei waren entsprechende Attribute so wertvoll oder bedeutsam wie derzeit; denn wohl noch nie zuvor in der (Familien)-Geschichte auch Ihres Betriebes waren die Herausforderungen so groß wie heute. Doch Fleischerei- und Metzgerei-Betriebe gehören zu den ältesten Gewerken der Welt. Und sie haben durch Kreativität, Besonnenheit und Weitsicht so manch eine Krise gemeistert. Zunftzeichen schmücken die Betriebsfassade und/oder die Website so manch eines Betriebes und verdeutlichen den Stolz des Betriebs-Inhabers auf seinen Beruf. (Deep Link zu Schlachter-Zunftwappen am Fuße dieses Beitrags).

Vor diesem Hintergrund sind solche Fleischerei-Betriebe gut aufgestellt, die durch Regional-Einkauf ihrer Rohstoffe und Produkte und die damit verbundenen kurzen Transportwege Transportzeiten und –kosten minimieren und somit einen wertvollen Beitrag zur Umweltschonung leisten. Deutlich sichtbar im Ladengeschäft ausgehängte Hinweise auf corona-bedingte Kontaktbeschränkungen („Maximal drei Personen im Ladengeschäft“) sowie Abstands-Regeln tragen zur Eindämmung der Virusverbreitung bei. Entsprechende Hinweise auf der hauseigenen Website verdeutlichen Ihr Verantwortungsbewusstsein. So schaffen Sie entscheidende Voraussetzungen, um auch in pandemischen Zeiten systemrelevant zu bleiben.

Es grüßt Sie freundlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer-/Metzgerblog-Moderator)

Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer-/Metzger-Branche
Autor des aktuellen Strategie-Buchs „Die Metzger-Bibel“

Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG-Zurück zur Startseite

P. S. Nachstehend sehen Sie einen Link zu

Schlachter-Zunftwappen